Posted by on Dez 17, 2014 in Katzen auf Mallorca | 4 Kommentare

So süße Kitten auf Mallorca

Jede Katze hat es verdient glücklich zu sein.

Vor über sechs Wochen fielen mir diese süßen Kitten vor die Füße. Nun, nicht ganz, ich habe sie ziemlich traurig auf einer einsamen Straße entdeckt. Mit großen Äugelein schauten sie mich an und mir war sofort klar, hier muss ich helfen.

Am Anfang war es noch ein Dreiergespann, nur ein Baby, es wird immer für mich das Kulleräuglein bleiben, hat in der Nähe von München ein wundervolles Zuhause gefunden.

Ein weiteres Kätzchen war schon reserviert und die Damen in Stuttgart schrieben mir viele Mails, dass sie sich so sehr verliebt haben und unbedingt dieses Baby adoptieren möchten.

Ich hatte alles in Bewegung gesetzt, um eine Flugpatin zu finden und als ich endlich fündig wurde, da signalisierten sie nur noch ein „unterkühltes“ Interesse. Dies geht immer wieder auf das Konto: Kitten auf Mallorca. Ich hatte mich schon so gefreut, dass ich sie fast vermittelt hatte.

Nun gut, viel Arbeit für nichts, doch ich habe die Kitten auf Mallorca weiterhin in meiner Obhut und ich bin im Nachhinein froh, dass dieses Baby nicht an einen Ort gekommen ist, wo man es wahrscheinlich nur aus einer Laune heraus geliebt hätte.

Die letzten Tage und Nächte waren sehr nass und schon vor längerer Zeit hatte ich die Kätzchen in einen leerstehenden Pferdestall gelockt. Von dem Tag an konnte ich ruhig schlafen, wenn es hier auf Mallorca stürmt und regnet.

Jeden Morgen, wenn ich den Katzenkindern ihr Frühstück bringe, streiche ich über ein trockenes und warmes Fell und freue mich täglich über ihre wachsende Zutraulichkeit.

Doch es gibt noch eine weitere Stelle hier auf Mallorca, wo junge Katzen meine Hilfe brauchen. Im Winter spreche ich immer von „die vergessenen Kinder Gottes“, denn die Touristen sind nicht da und die reichhaltigen Schüsseln mit Nahrung bleiben aus. Ich merke diesen Katzen an, dass sie ihre Unbeschwertheit verloren haben. Sie werden von den wenigen Mallorquinern verscheucht und die Gemeinde hat ein Fütterungsverbot verordnet. Da kennen sie bloß noch nicht die Judith, dieses Verbot kommt in meinem Sprachschatz nicht vor. Auch wenn ich immer nur kurz bei diesen Katzen bin, viel Nähe lassen sie nicht zu, spüre ich auch hier eine große Dankbarkeit.

An dieser Stelle möchte ich alle Urlauber bitten, die die Katzen auf Mallorca füttern, bitte entfernt die Plastikschalen nach der Nahrungsaufnahme. So viel Müll habe ich schon an diesen Orten entfernt, damit die Katzen nicht auffallen, denn wenn erst das Augenmerk darauf gerichtet wird, dann kann es passieren, dass diese armen Seelen getötet werden und dies passiert meist im Frühjahr, dann wenn die Saison wieder beginnt.

Abschließend möchte ich mich für zwei kleine Spenden bedanken. Es ist meine erste finanzielle Unterstützung, die mir ein dankbares Lächeln schenkt und glückliche Augen meiner Streuner, die auch einmal Nassfutter von mir bekommen können.

Doris W., eine liebe Facebook-Freundin hat mir vor zwei Wochen ein kleines Scheinchen geschickt und heute bekam ich von der lieben Ute M. auch noch eine Spende überwiesen.

Die Kitten auf Mallorca werden es Euch so danken. Schaut auf das Foto, Katzenkinder, die noch kein Zuhause haben und doch sehen sie so glücklich aus, weil sie nicht hungern müssen.

Eure Katzenfreundin, Judith